Genealogische website van Cees Hagenbeek
Boleslaw I Chrosby van Polen
Boleslaw I Chrosby van Polen, geb. in 967, koning van Polen, ovl. op 17 jul 1025,
, Chrobry, 992 Ksiaz Polski, 1025 Krol. Nachfolger seines Vaters 992, machte er in einer Reihe von Kriegen das kleine polnische Herzogtum zu einem großen Staat, der im Norden bis zur Ostsee, im Süden bis zu den Karpaten, im Westen bis zur Elbe und im Osten bis Wolhynien reichte. 996 eroberte er Pommern, dann die böhmische Stadt Krakau und im Jahre 1000 scheint ihn Otto III. im Dom von Gnesen, der neuen kirchlichen Hauptstadt Polens, zum König gekrönt zu haben. Dort jedenfalls Übergabe einer Nachbildung der heiligen Lanze, Ernennung zum,Bruder' und zum,Mitarbeiter am Reich' ernannt. Er schenkt dem Kaiser einen Arm des Heiligen Adalberts. 1003 nützte er den Tod des Kaisers aus und fiel in Deutschland ein (1003-1005 1.Polenkrieg), eroberte dann Böhmen und nahm Boleslaw III. den Herzogstitel. Damit waren alle westslawischen Stämme unter seiner Herrschaft vereint. 1005 zwang ihn jedoch Kaiser Heinrich II. zur Herausgabe Böhmens. Entzug der Lausitz. 1007-1013 2.Polenkrieg. Eroberung der Lausitz, 1009 Versuch der Eroberung von Meissen. 1013 Belehnung mit beiden Lausitzen, dient dem Kaiser als Zeichen der Vasallenstellung beim Kirchgang als Waffenträger. Verweigerung der Waffenhilfe für den Kaiser (Italienzug), 14.2.1014 Verlust der Lehen. 1015-1018 3.Polenkrieg. 1018 Friede zu Bautzen. Bestätigung des Lehnsbesitzes, doch diesmal ohne Vasallengeste. Heirat mit Oda, der Schwester Hermanns v.Meissen. Wendung nach Osten: 1018 schlug Boleslaw den russischen Prinzen Jaroslaw und zog in Kiew ein, konnte sich aber nicht in Rußland halten. EdMA In Kiew erbeutet er die 9 Schwestern des Grossfürsten und versucht für sie seine Tochter freizubekommen. 1024 König v.Polen.B. war ein eifriger Verbreiter des Christentums und begründete die später so wichtige polnische Kastellaneiverfassung.

tr. (1) voor 986
met

Heminilde van Meissen, dr. van Rikdag markgraaf van Meissen, geb. circa 967, ovl. voor 986.

Uit dit huwelijk 2 kinderen.

tr. (2) in 985
met

Judith Arpad van Hongarije, ovl. voor 987.

tr. (3) in 989
met

Emenilde van Slovenië, dr. van Dobromir van Slovenië, geb. Slovenië circa 968, ovl. Krakau [Poland] in 1017,
, Tochter Dobromirs, Von Slowenien? nach Jasinski Vorfahren unklar. Nach Thietmar,liess sie nicht ab, durch überaus reichliches Almosengeben und Fasten die Sünden, die sie beide begingen, zu sühnen''.

Uit dit huwelijk een zoon:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Mieczyslaw II*990  †1034  43

tr. (4) in 1018
met

Oda van Meissen, dr. van Ekkehard I von Meisen (markgraaf van Meissen) en Swanhilde Markgräfin Billung von Saksen (Markgräfin der Nordmark, Markgräfin von Meißen)


Emenilde van Slovenië
Emenilde van Slovenië, geb. Slovenië circa 968, ovl. Krakau [Poland] in 1017,
, Tochter Dobromirs, Von Slowenien? nach Jasinski Vorfahren unklar. Nach Thietmar,liess sie nicht ab, durch überaus reichliches Almosengeben und Fasten die Sünden, die sie beide begingen, zu sühnen''.

tr. in 989
met

Boleslaw I Chrosby van Polen, zn. van Dago (Mieczyslaw I) van Polen (hertog van Polen) en Dubrawka van Bohemen, geb. in 967, koning van Polen, ovl. op 17 jul 1025,
, Chrobry, 992 Ksiaz Polski, 1025 Krol. Nachfolger seines Vaters 992, machte er in einer Reihe von Kriegen das kleine polnische Herzogtum zu einem großen Staat, der im Norden bis zur Ostsee, im Süden bis zu den Karpaten, im Westen bis zur Elbe und im Osten bis Wolhynien reichte. 996 eroberte er Pommern, dann die böhmische Stadt Krakau und im Jahre 1000 scheint ihn Otto III. im Dom von Gnesen, der neuen kirchlichen Hauptstadt Polens, zum König gekrönt zu haben. Dort jedenfalls Übergabe einer Nachbildung der heiligen Lanze, Ernennung zum,Bruder' und zum,Mitarbeiter am Reich' ernannt. Er schenkt dem Kaiser einen Arm des Heiligen Adalberts. 1003 nützte er den Tod des Kaisers aus und fiel in Deutschland ein (1003-1005 1.Polenkrieg), eroberte dann Böhmen und nahm Boleslaw III. den Herzogstitel. Damit waren alle westslawischen Stämme unter seiner Herrschaft vereint. 1005 zwang ihn jedoch Kaiser Heinrich II. zur Herausgabe Böhmens. Entzug der Lausitz. 1007-1013 2.Polenkrieg. Eroberung der Lausitz, 1009 Versuch der Eroberung von Meissen. 1013 Belehnung mit beiden Lausitzen, dient dem Kaiser als Zeichen der Vasallenstellung beim Kirchgang als Waffenträger. Verweigerung der Waffenhilfe für den Kaiser (Italienzug), 14.2.1014 Verlust der Lehen. 1015-1018 3.Polenkrieg. 1018 Friede zu Bautzen. Bestätigung des Lehnsbesitzes, doch diesmal ohne Vasallengeste. Heirat mit Oda, der Schwester Hermanns v.Meissen. Wendung nach Osten: 1018 schlug Boleslaw den russischen Prinzen Jaroslaw und zog in Kiew ein, konnte sich aber nicht in Rußland halten. EdMA In Kiew erbeutet er die 9 Schwestern des Grossfürsten und versucht für sie seine Tochter freizubekommen. 1024 König v.Polen.B. war ein eifriger Verbreiter des Christentums und begründete die später so wichtige polnische Kastellaneiverfassung, tr. (1) met Heminilde van Meissen. Uit dit huwelijk 2 kinderen, tr. (2) met Judith Arpad van Hongarije. Uit dit huwelijk geen kinderen, tr. (4) met Oda van Meissen. Uit dit huwelijk geen kinderen.

Uit dit huwelijk een zoon:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Mieczyslaw II*990  †1034  43


Heminilde van Meissen
Heminilde van Meissen, geb. circa 967, ovl. voor 986.

tr. voor 986
met

Boleslaw I Chrosby van Polen, zn. van Dago (Mieczyslaw I) van Polen (hertog van Polen) en Dubrawka van Bohemen, geb. in 967, koning van Polen, ovl. op 17 jul 1025,
, Chrobry, 992 Ksiaz Polski, 1025 Krol. Nachfolger seines Vaters 992, machte er in einer Reihe von Kriegen das kleine polnische Herzogtum zu einem großen Staat, der im Norden bis zur Ostsee, im Süden bis zu den Karpaten, im Westen bis zur Elbe und im Osten bis Wolhynien reichte. 996 eroberte er Pommern, dann die böhmische Stadt Krakau und im Jahre 1000 scheint ihn Otto III. im Dom von Gnesen, der neuen kirchlichen Hauptstadt Polens, zum König gekrönt zu haben. Dort jedenfalls Übergabe einer Nachbildung der heiligen Lanze, Ernennung zum,Bruder' und zum,Mitarbeiter am Reich' ernannt. Er schenkt dem Kaiser einen Arm des Heiligen Adalberts. 1003 nützte er den Tod des Kaisers aus und fiel in Deutschland ein (1003-1005 1.Polenkrieg), eroberte dann Böhmen und nahm Boleslaw III. den Herzogstitel. Damit waren alle westslawischen Stämme unter seiner Herrschaft vereint. 1005 zwang ihn jedoch Kaiser Heinrich II. zur Herausgabe Böhmens. Entzug der Lausitz. 1007-1013 2.Polenkrieg. Eroberung der Lausitz, 1009 Versuch der Eroberung von Meissen. 1013 Belehnung mit beiden Lausitzen, dient dem Kaiser als Zeichen der Vasallenstellung beim Kirchgang als Waffenträger. Verweigerung der Waffenhilfe für den Kaiser (Italienzug), 14.2.1014 Verlust der Lehen. 1015-1018 3.Polenkrieg. 1018 Friede zu Bautzen. Bestätigung des Lehnsbesitzes, doch diesmal ohne Vasallengeste. Heirat mit Oda, der Schwester Hermanns v.Meissen. Wendung nach Osten: 1018 schlug Boleslaw den russischen Prinzen Jaroslaw und zog in Kiew ein, konnte sich aber nicht in Rußland halten. EdMA In Kiew erbeutet er die 9 Schwestern des Grossfürsten und versucht für sie seine Tochter freizubekommen. 1024 König v.Polen.B. war ein eifriger Verbreiter des Christentums und begründete die später so wichtige polnische Kastellaneiverfassung, tr. (2) in 985 met Judith Arpad van Hongarije. Uit dit huwelijk geen kinderen, tr. (3) met Emenilde van Slovenië, dr. van Dobromir van Slovenië. Uit dit huwelijk een zoon, tr. (4) in 1018 met Oda van Meissen. Uit dit huwelijk geen kinderen.

Uit dit huwelijk 2 kinderen.


Judith Arpad van Hongarije
Judith Arpad van Hongarije, ovl. voor 987.

tr. in 985
met

Boleslaw I Chrosby van Polen, zn. van Dago (Mieczyslaw I) van Polen (hertog van Polen) en Dubrawka van Bohemen, geb. in 967, koning van Polen, ovl. op 17 jul 1025,
, Chrobry, 992 Ksiaz Polski, 1025 Krol. Nachfolger seines Vaters 992, machte er in einer Reihe von Kriegen das kleine polnische Herzogtum zu einem großen Staat, der im Norden bis zur Ostsee, im Süden bis zu den Karpaten, im Westen bis zur Elbe und im Osten bis Wolhynien reichte. 996 eroberte er Pommern, dann die böhmische Stadt Krakau und im Jahre 1000 scheint ihn Otto III. im Dom von Gnesen, der neuen kirchlichen Hauptstadt Polens, zum König gekrönt zu haben. Dort jedenfalls Übergabe einer Nachbildung der heiligen Lanze, Ernennung zum,Bruder' und zum,Mitarbeiter am Reich' ernannt. Er schenkt dem Kaiser einen Arm des Heiligen Adalberts. 1003 nützte er den Tod des Kaisers aus und fiel in Deutschland ein (1003-1005 1.Polenkrieg), eroberte dann Böhmen und nahm Boleslaw III. den Herzogstitel. Damit waren alle westslawischen Stämme unter seiner Herrschaft vereint. 1005 zwang ihn jedoch Kaiser Heinrich II. zur Herausgabe Böhmens. Entzug der Lausitz. 1007-1013 2.Polenkrieg. Eroberung der Lausitz, 1009 Versuch der Eroberung von Meissen. 1013 Belehnung mit beiden Lausitzen, dient dem Kaiser als Zeichen der Vasallenstellung beim Kirchgang als Waffenträger. Verweigerung der Waffenhilfe für den Kaiser (Italienzug), 14.2.1014 Verlust der Lehen. 1015-1018 3.Polenkrieg. 1018 Friede zu Bautzen. Bestätigung des Lehnsbesitzes, doch diesmal ohne Vasallengeste. Heirat mit Oda, der Schwester Hermanns v.Meissen. Wendung nach Osten: 1018 schlug Boleslaw den russischen Prinzen Jaroslaw und zog in Kiew ein, konnte sich aber nicht in Rußland halten. EdMA In Kiew erbeutet er die 9 Schwestern des Grossfürsten und versucht für sie seine Tochter freizubekommen. 1024 König v.Polen.B. war ein eifriger Verbreiter des Christentums und begründete die später so wichtige polnische Kastellaneiverfassung, tr. (1) met Heminilde van Meissen, dr. van Rikdag markgraaf van Meissen. Uit dit huwelijk 2 kinderen, tr. (3) in 989 met Emenilde van Slovenië. Uit dit huwelijk een zoon, tr. (4) in 1018 met Oda van Meissen. Uit dit huwelijk geen kinderen


Oda van Meissen
Oda van Meissen.

  • Moeder:
    Swanhilde (Suanahild) Markgräfin Billung von Saksen, dr. van Herman Billung hertog van Saksen en Oda von Stade, Markgräfin der Nordmark, Markgräfin von Meißen, ovl. op 26 nov 1014, begr. Kloster Jena [Duitsland] beide nach 1028 Naumburg Georgskirche,
    , es handele sich in jenem Gero vielmehr um den  gleichnamigen Sohn des Markgrafen Thietmar und der Suanhilde (einer Tochter Hermann Billungs), welcher im Jahre 1015 starb und seinen angeblichen Schwestern (Imma und Frederuna) bei der Schenkung zur Seite gestanden habe [2 Heinemann, Markgraf Gero, Seite 152 Anmerkung 260. Den Tod jenes späteren Gero bei Thietmar VII, 21 Seite 422. Hoogeweg, Stifter und Klöster Niedersachsens Seite 74 gibt an, daß Kemnade durch Markgraf Gero und seine Schwestern Frederuna und Imma gestiftet sei, eine ebenso unbegründete These wie die Heinemanns.]. Heinemann behauptet dies, ohne es irgendwie an Hand von Quellen näher zu begründen, und wir dürfen uns ihm umsoweniger anschließen, als unter den uns bekannten und in den Quellen angegebenen Kindern der Suanhilde weder Frederuna noch Imma genannt werden [3 Annalista Saxo zu 1002 und 1029 SS.VI. Seite 626 und 677; außerdem in Genealog. Wett. SS. XXIII, Seite 227 und Thietmar VIII, 1 Seite 492.]. Immerhin kann sein Einwand gegen die Identifizierung des urkundlich bezeugten Gero mit dem älteren Markgrafen Gero als berechtigt angesehen werden und könnte eventuell als Angriffspunkt gegen die Einordnung der Schwestern als Töchter Wichmanns des Älteren dienen, tr. (1) met Dietmar I (Thietmar) von der Ostmark, zn. van Christian im Schwabengau Markgraf im Gau Serimunt en Hidda , geb. circa 920, markgraaf van de Oostmark, ovl. circa 8 aug 979,
    , 944-978 Graf im Schwabengau, 951 und 965 Graf im Gau Serimunt, 965/970 Markgraf der Nordmark, 976 Markgraf/Graf v.Merseburg und v.Meissen, 970 Mitgründer des Klosters Thankmarshausen, Ist er Bruder oder Vater der Frederuna? Uit dit huwelijk een zoon.
 

tr. in 1018
met

Boleslaw I Chrosby van Polen, zn. van Dago (Mieczyslaw I) van Polen (hertog van Polen) en Dubrawka van Bohemen, geb. in 967, koning van Polen, ovl. op 17 jul 1025,
, Chrobry, 992 Ksiaz Polski, 1025 Krol. Nachfolger seines Vaters 992, machte er in einer Reihe von Kriegen das kleine polnische Herzogtum zu einem großen Staat, der im Norden bis zur Ostsee, im Süden bis zu den Karpaten, im Westen bis zur Elbe und im Osten bis Wolhynien reichte. 996 eroberte er Pommern, dann die böhmische Stadt Krakau und im Jahre 1000 scheint ihn Otto III. im Dom von Gnesen, der neuen kirchlichen Hauptstadt Polens, zum König gekrönt zu haben. Dort jedenfalls Übergabe einer Nachbildung der heiligen Lanze, Ernennung zum,Bruder' und zum,Mitarbeiter am Reich' ernannt. Er schenkt dem Kaiser einen Arm des Heiligen Adalberts. 1003 nützte er den Tod des Kaisers aus und fiel in Deutschland ein (1003-1005 1.Polenkrieg), eroberte dann Böhmen und nahm Boleslaw III. den Herzogstitel. Damit waren alle westslawischen Stämme unter seiner Herrschaft vereint. 1005 zwang ihn jedoch Kaiser Heinrich II. zur Herausgabe Böhmens. Entzug der Lausitz. 1007-1013 2.Polenkrieg. Eroberung der Lausitz, 1009 Versuch der Eroberung von Meissen. 1013 Belehnung mit beiden Lausitzen, dient dem Kaiser als Zeichen der Vasallenstellung beim Kirchgang als Waffenträger. Verweigerung der Waffenhilfe für den Kaiser (Italienzug), 14.2.1014 Verlust der Lehen. 1015-1018 3.Polenkrieg. 1018 Friede zu Bautzen. Bestätigung des Lehnsbesitzes, doch diesmal ohne Vasallengeste. Heirat mit Oda, der Schwester Hermanns v.Meissen. Wendung nach Osten: 1018 schlug Boleslaw den russischen Prinzen Jaroslaw und zog in Kiew ein, konnte sich aber nicht in Rußland halten. EdMA In Kiew erbeutet er die 9 Schwestern des Grossfürsten und versucht für sie seine Tochter freizubekommen. 1024 König v.Polen.B. war ein eifriger Verbreiter des Christentums und begründete die später so wichtige polnische Kastellaneiverfassung, tr. (1) voor 986 met Heminilde van Meissen. Uit dit huwelijk 2 kinderen, tr. (2) met Judith Arpad van Hongarije. Uit dit huwelijk geen kinderen, tr. (3) in 989 met Emenilde van Slovenië. Uit dit huwelijk een zoon


Friedrich im Sundergau
Friedrich im Sundergau, ovl. na jul 1027.

Hij krijgt een zoon:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Frederik  †1053   


Raimunda
Raimunda , ovl. voor 15 jun 911.

tr.
met

Mayeul Vizconde van Narbonne, zn. van Luitwin van Narbonne, Mayol, Vizegraf, ovl. voor 15 jun 911.

Uit dit huwelijk een zoon:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Alberich I  †943   


Richwin van Mompelgard
Richwin van Mompelgard (Von Mousson Graf im Scarponnois), geb. circa 1000, graaf van Bar-Mousson, ovl. na 1028.

relatie
met

Hildegard van Dagsburg Egisheim, dr. van Hugo IV graaf van Egisheim (graaf in de Nordgau) en Heilwich van Dagsburg-Egisheim, geb. Egisheim [Duitsland] circa 998, ovl. in 1030.

 

Uit deze relatie een zoon:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Ludwig*1019  †1070  51


Hildegard van Dagsburg Egisheim
 
Hildegard van Dagsburg Egisheim, geb. Egisheim [Duitsland] circa 998, ovl. in 1030.

 

relatie
met

Richwin van Mompelgard (Von Mousson Graf im Scarponnois), zn. van Lodewijk van Montbeliard alias Mompelgard en Adelheid van Mousson, geb. circa 1000, graaf van Bar-Mousson, ovl. na 1028.

Uit deze relatie een zoon:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Ludwig*1019  †1070  51


Frederik van Opper-Lotharingen
Frederik van Opper-Lotharingen, hertog Opper-Lotharingen, ovl. op 26 okt 1027.

relatie
met

Mathilde Souabe de Baviere (Schwaben, van), dr. van Herman II hertog von Schwaben (hertog) en Gerberga prinses van Bourgondië, geb. in 990, ovl. Kärnten [Oostenrijk] in 1031, begr. in 1033, tr. (1) met Conrad I Karnten de Lorraine. Uit dit huwelijk geen kinderen, tr. (3) met Eisiko von Ballenstedt Graf im Schwabengau. Uit dit huwelijk een zoon.

Uit deze relatie een dochter:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Sophie*1025  †1092  67


Arnold von Arnstein an der Lahn
Arnold von Arnstein an der Lahn (Arnold im Einrichgau, Arnold von Arnstein an der Lahn I), geb. circa 990, Graf im Einrichgau (Molsberg), ovl. in 1034.

tr.
met

Sophie Gräfin von Molsberg, geb. Oberndorf an der Lahn [Duitsland] circa 989.

Uit dit huwelijk 2 zonen:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Arnold II*1010 Arnsberg [Duitsland] †1063  53
Arnold*1020  †1053  33


Rudolf in de Haspengouw
Rudolf in de Haspengouw (Rudolf in de Betuwe, Rudolf von Looz, Reginald), geb. circa 950, graaf in de Haspengouw, ovl. na 1007.

relatie
met

NN van Vliermal gravin van de Haspengau, dr. van Immo van Vliermal (graaf van Vliermal), geb. Vliermaal [België] circa 959, ovl. Loon [België] in 1037.

Uit deze relatie een zoon:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Otton*980 Borgloon [België] †1046 Duras [België] 65


NN van Vliermal gravin van de Haspengau
NN van Vliermal gravin van de Haspengau, geb. Vliermaal [België] circa 959, ovl. Loon [België] in 1037.

relatie
met

Rudolf in de Haspengouw (Rudolf in de Betuwe, Rudolf von Looz, Reginald), zn. van Nevelong van de Betuwe en Liethard van Henegouwen, geb. circa 950, graaf in de Haspengouw, ovl. na 1007.

Uit deze relatie een zoon:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Otton*980 Borgloon [België] †1046 Duras [België] 65


Folmar I van Metz
Folmar I van Metz, graaf van Metz, ovl. voor 995,
, Folmar, Volmar v.Luneville, Graf v.L. DGB 169, S.278. Folmar I, 970-982 Graf v. Metz, 977-982 Herr von Luneville, Blieskastel und Saarburg.

relatie
met

Berta , ovl. na 996,
, 996 Witwe. Schwester des Chorbischofs Beringar von Trier.

Uit deze relatie 2 kinderen:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Folmar II*994  †1026  32
Richilde*970  †1000  30


Berta
Berta , ovl. na 996,
, 996 Witwe. Schwester des Chorbischofs Beringar von Trier.

relatie
met

Folmar I van Metz, zn. van Folmar van Metz, graaf van Metz, ovl. voor 995,
, Folmar, Volmar v.Luneville, Graf v.L. DGB 169, S.278. Folmar I, 970-982 Graf v. Metz, 977-982 Herr von Luneville, Blieskastel und Saarburg.

Uit deze relatie 2 kinderen:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Folmar II*994  †1026  32
Richilde*970  †1000  30


Otto I van Warcq
Otto I van Warcq, ovl. in 1013.

Hij krijgt een zoon:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Lodewijk I  †1030   


Luitwin van Narbonne
Luitwin van Narbonne.

Hij krijgt een zoon:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Mayeul  †911   


Pilgrim an der Sempt
Pilgrim Graf an der Sempt, graaf van Rott, ovl. na 950,
, 950 Graf an der Mangfall.

relatie
met

Wigburg von Baiern, dr. van Eberhard Hertog von Bayern en Luitgard von Lothringen-Verdun, tr. (2) met Hartwig I Pfalzgraf von Bayern. Uit dit huwelijk een dochter, relatie (2). Zij krijgt geen kinderen.

Uit deze relatie 3 kinderen, waaronder:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Poppo I  †980   


Wigburg von Baiern
Wigburg von Baiern.

relatie (1)
met

Pilgrim Graf an der Sempt, graaf van Rott, ovl. na 950,
, 950 Graf an der Mangfall.

Uit deze relatie 3 kinderen, waaronder:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Poppo I  †980   

tr. (2)
met

Hartwig I Pfalzgraf von Bayern, ovl. tussen 980 en 985.

Uit dit huwelijk een dochter:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Adela  †1020   11 

relatie (3)


Dirk I van Kleef
Dirk I van Kleef, graaf van Kleef 1047, ovl. na 1076 (voor 1054).

Hij krijgt een zoon:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Eberhard*1030  †1076  46