Genealogische website van Cees Hagenbeek
Johannes van der Gaag
Jan (Johannes) van der Gaag, ged. Maassluis op 23 feb 1766, tuinman.



Bronnen:
1.Doopboek Sprang-Capelle (D 380), BHIC, DTB Sprang-Capelle, Inventarisnr.: 20, NH, Sprang-Capelle, van 1693 tot 1750 (28 mrt 1734 blz. 59)


Poppa
Poppa .

tr. circa 1024
met

Richard II van Normandië, zn. van Richard I hertog van Normandië (hertog van Normandië) en Gunnor uit Denemarken, hertog van Normandië 1015, ovl. Fécamp op 23 aug 1026, tr. (1) met Judith van Bretagne. Uit dit huwelijk 3 kinderen, tr. (2) met zijn halfnicht Astrid van Denemarken, dr. van Sven I van Denemarken en Swjatoslawa (Gunhild) van Polen. Uit dit huwelijk geen kinderen.

Uit dit huwelijk een dochter:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Papia     


Fulbert
Fulbert , leerlooier te Falaise.

een dochter:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Herlève     


Joris Paalvast
Joris Paalvast, ovl. Maassluis voor 1811.

tr.
met

Anna Zylmans (Zeijlmans), dr. van Jochem (Joachiem Peters) Zijlmans en Adriana Kluijters, ged. Raamsdonk op 29 aug 17281, ovl. Maassluis op 11 sep 1811,
, woonde in Noordvliet, Maassluis.

Bronnen:
1.Doopboek Raamsdonk (D 382), BHIC, Regionaal Archief Tilburg, 8095, Inventarisnr.: 2, Raamsdonk, van 1719 tot 1774 (29 aug 1728 blz. 5)


Adalbero I van Karinthië
Adalbero I Hertog van Karinthië (von Kärnten), ovl. op 28 nov 1039,
, A. v.Eppenstein, v.1000 Markgraf der Kärntner (Karantanischen) Mark, 1012 Herzog, 1019 bei Ulm Niederlage gegen Konrad den Jüngeren und Konrad II, 1027 auf der Synode zu Frankfurt Schwertträger des Kaisers Konrad II.?, 18.5.1035 Absetzung und Verbannung durch Fürstengericht, Kärnten an Konrad den Jüngeren, Karantinische Mark an Arnold v.Lambach, Versuch der Rückeroberung Kärntens scheitert, Rückzug auf Stammsitz zu Ebersberg.

relatie
met

Beatrix von Schwaben, dr. van Herman II hertog von Schwaben (hertog) en Gerberga prinses van Bourgondië, geb. tussen 990 en 1000, ovl. tussen 23 feb 1025 en 12 mei 1025 .

Uit deze relatie een zoon:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Markwart II  †1076   


Beatrix von Schwaben
Beatrix von Schwaben, geb. tussen 990 en 1000, ovl. tussen 23 feb 1025 en 12 mei 1025 .

relatie
met

Adalbero I Hertog van Karinthië (von Kärnten), zn. van Markwart I van Eppenstein (markgraaf van Karinthië) en Irmgard van Ebersberg, ovl. op 28 nov 1039,
, A. v.Eppenstein, v.1000 Markgraf der Kärntner (Karantanischen) Mark, 1012 Herzog, 1019 bei Ulm Niederlage gegen Konrad den Jüngeren und Konrad II, 1027 auf der Synode zu Frankfurt Schwertträger des Kaisers Konrad II.?, 18.5.1035 Absetzung und Verbannung durch Fürstengericht, Kärnten an Konrad den Jüngeren, Karantinische Mark an Arnold v.Lambach, Versuch der Rückeroberung Kärntens scheitert, Rückzug auf Stammsitz zu Ebersberg.

Uit deze relatie een zoon:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Markwart II  †1076   


Diepold im Augstgau Und Oberen Traungau
Diepold (Dietpold I) Graf im Augstgau Und Oberen Traungau, geb. circa 1020, graaf in de Augstgau, ovl. circa 1060,
, vor 1045, Graf im Augstgau 1059/60, Graf im oberen Traungau, um 1020-1060; v.Damm.

relatie
met

NN 1 von Schweinfurt, dr. van Hendrik graaf van Schweinfurt (graaf van Schweinfurt) en Gerberga gravin van Kitzinggau.

Uit deze relatie 3 kinderen:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Rapoto IV  †1080 Hohenmölsen [Duitsland]  
Diepold II  †1078 Mellrichstadt [Duitsland]  
Mathilde     


NN 1 von Schweinfurt
NN 1 von Schweinfurt.

relatie
met

Diepold (Dietpold I) Graf im Augstgau Und Oberen Traungau, zn. van Rapotto II im oberen Traungau (graaf in de Traungau) en NN von Dillingen ?, geb. circa 1020, graaf in de Augstgau, ovl. circa 1060,
, vor 1045, Graf im Augstgau 1059/60, Graf im oberen Traungau, um 1020-1060; v.Damm.

Uit deze relatie 3 kinderen:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Rapoto IV  †1080 Hohenmölsen [Duitsland]  
Diepold II  †1078 Mellrichstadt [Duitsland]  
Mathilde     


Rapoto IV van Passau
Rapoto IV van Passau, ovl. Hohenmölsen [Duitsland] op 15 okt 1080,
, Ratpoto, 1070-1094 Graf v.C, Vogt von St.Emmeran, ist seine 1. Frau M v.Wels-Lambach oder v.Formbach? seine 2.Frau eine Tochter des Hermann I. v.Kastls?; v.Damm.

relatie
met

Mathilde von Wels-Lambach, dr. van Arnold II von Formbach en Regilla van Verdun,
, v.Damm: v.Formbach?; Schwennicke: im Chiemgau? Faussner: Tochter des Grafen Sighard und der Bilihild.

Uit deze relatie een zoon:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Ulrich I  †1099 Regensburg (D)  


Mathilde von Wels-Lambach
Mathilde von Wels-Lambach,
, v.Damm: v.Formbach?; Schwennicke: im Chiemgau? Faussner: Tochter des Grafen Sighard und der Bilihild.

relatie
met

Rapoto IV van Passau, zn. van Diepold Graf im Augstgau Und Oberen Traungau (graaf in de Augstgau) en NN 1 von Schweinfurt, ovl. Hohenmölsen [Duitsland] op 15 okt 1080,
, Ratpoto, 1070-1094 Graf v.C, Vogt von St.Emmeran, ist seine 1. Frau M v.Wels-Lambach oder v.Formbach? seine 2.Frau eine Tochter des Hermann I. v.Kastls?; v.Damm.

Uit deze relatie een zoon:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Ulrich I  †1099 Regensburg (D)  


Jaroslav I 'de Wijze' van Kiev
Jaroslav I 'de Wijze' van Kiev (Jaroslaw I. Velikij Knjaz Kiewskij), geb. in 978, grootvorst van Kiev, ovl. Wyschgorod [Russian Federation] op 20 feb 1054,
, Mudryj, 988 in Rostow, 1019-1054 7. Großfürst von Kiew, bis 1036 in Novgorod, 1031 Gründung Dorpats, 1036 Sieg über die Petschenegen, nach 1036 (nach dem Tode des Bruders Mstislavs) Alleinherrscher, rastlos tätig, reger Bildungseifer, russische Fürstenthrone waren später nur von seinen direkten Nachkommen besetzt, nüchterner Mann, die einzige klar umrissene russische Fürstengestalt der nordischen Sagaliteratur. Gründet 1031 Dorpat (Jurjew), siegt 1036 über die Petschenegen; letzter Grossfürst mit gesamter Herrschergewalt, verteilt das Reich an seine Söhne. 1016 Beginn der Kämpfe Jaroslavs (Jarisleifr) mit seinem Bruder, dem Brudermörder Svjatopolk -- Erben Vladimirs Rogned war bereits 1000 gestorben. Jaroslav hat Ingegerd nicht vor 1017 geehelicht. Jaroslav der Weise befand sich 1015 in schwieriger Lage und warb mehrere tausend Reisläufer an, um sich mit deren Hilfe in den Besitz der grossfürstlichen Würde zu setzen; ähnlich verfuhr er auch mehrfach in späteren Jahren, wenn er für seine Unternehmungen eine wehrfähige Mannschaft brauchte. Q: Fagrskinna. 1024 spielt dabei Hakon mit dem golddurchwirkten Mantel als Anführer einer Kriegerschar Jaroslavs in dessen Bruderzwist mit dem tatkräftigen und fürstlich gesinnten Mstislav eine Rolle und kehrt danach wieder in seine Heimat zurück. Aus der altisländischen Saga erfahren wir, dass der angesehene Ragnwald, Jarl von Westgötaland und Schwager Olav Tryggvasons, mit seiner Familie und einem zahlreichen Gefolge als Begleiter Ingigerds um 1017 in Novgorod erschienen ist und von Jaroslav Aldeigjuborg (Alt-Ladoga) als Lehen erhalten hat. Auch die zwei Söhne des Jarls, Jarl Ulf und Jarl Eilif, die in Russland aufgewachsen waren, bekleidetetn hohe Posten in der Streitmacht Jaroslavs. 1028 gewährt der grossfürstliche Hof einem zweiten norwegischen Flüchtling und Thronprätendenten, Olav Haraldson (dem heiligen), dem Schwager Ingigerds, nach der Niederlage, die er im Kampf gegen Knud v.Dänemark und die aufständischen Häupter der Bauerngeschlechter seiner Heimat erlitten hat, und seinem kleinen Sohne Magnus eine Zuflucht; wenn wir dem Sagabericht Glauben schenken dürfen, sollen Jaroslav und Ingigerd, als Olav sich (1030) rüstete, in seine Heimat zurückzukehren, ihm die Herrschaft über das Land Wolgaria angeboten haben, dessen Volk zu jener Zeit noch ganz heidnisch (``hundheidit'') war. Dieser Passus ist wenig glaubwürdig, weil erst die Nachkommen Jurij Dolgorukijs ins Gebiet der Wolgabulgaren vorgestossen sind. 1028-1034 war sein Sohn Magnus bei Jaroslav. Auch Olavs bedeutend jüngerer Halbbruder Harald Sigurdsson (*1015, Harald der Hartgemute), der nach der Schlacht bei Stiklestad (1030), die Olav das Leben gekostet hat, als Jüngling zu Jaroslav geflohen war, hat sich eine angesehene Stellung in der grossfürstlichen ``Drushina'' erworben, bevor er nach Byzanz zog, um im Warangerkorps (vaeringjalid), d.h. einer kaiserlichen Elitetruppe, Kriegsdienste zu leisten und auf allerlei Kriegszügen reiche Beute zu sammeln. Nach der Rückkehr aus Konstantinopel nach Russland führte Harald um 1043 Ellisif (Elisabeth), die Tochter des grossfürstlichen Paares, nach Norwegen heim, wie uns die Königssagas, nicht aber die russischen Annalen berichten.. Man darf mit Sicherheit voraussetzen, dass sowohl der nachmalige schwedische König Stenkil (1060-1066) als auch Elf und Eilif, die Söhne Jarl Ragnwalds -- wie schon oben erwähnt -- in Russland auferzogen worden sind; von Eilif ist bekannt, dass er ein höherer Offizier in Jaroslavs Streitmacht gewesen ist. Jaroslav war wohl einer näheren Bindung an Boleslav abgeneigt, nicht aber an dessen Nachfolger; daher gab er im Jahre 1043 gerne seine Schwester Maria Dobronega, Nichte der Kaiser Vasilios und Konstantinos, dem Enkel Boleslavs, Kasimir I. zur Frau. Wenn man aber bedenkt, dass Jaroslav, der seit 1017 bzw. 1018 verheiratet war, im selben Jahr 1043 seine Tochter Eilisif, die .

tr. Sapsborg in apr 1019
met

Ingegerd (Ingigerd, Irene, Anna af Sverige.) van Zweden, dr. van Olaf III Konung af Sverige (koning van Zweden) en Astrid ,
, in der Taufe: Irene, vor dem Tode: Anna, tonangebende Stellung am grossfürstlichen Throne, ihr Eintreten bewirkt Versöhnung zwischen Jaroslav und König Eymund Hringson;Forssman, dochter van : Olof Skötkonung.

Uit dit huwelijk 4 kinderen:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Isjaslaw I*1025  †1078  53
Wsewolod I*1030  †1093  63
Anna  †1075   
Anastasia  †1074   


Ingegerd van Zweden
Ingegerd (Ingigerd, Irene, Anna af Sverige.) van Zweden,
, in der Taufe: Irene, vor dem Tode: Anna, tonangebende Stellung am grossfürstlichen Throne, ihr Eintreten bewirkt Versöhnung zwischen Jaroslav und König Eymund Hringson;Forssman, dochter van : Olof Skötkonung.

tr. Sapsborg in apr 1019
met

Jaroslav I 'de Wijze' van Kiev (Jaroslaw I. Velikij Knjaz Kiewskij), zn. van Wladimir 'de Heilige' van Kiev (grootvorst van Kiev) en Rogneda Fürstin von Polotzk, geb. in 978, grootvorst van Kiev, ovl. Wyschgorod [Russian Federation] op 20 feb 1054,
, Mudryj, 988 in Rostow, 1019-1054 7. Großfürst von Kiew, bis 1036 in Novgorod, 1031 Gründung Dorpats, 1036 Sieg über die Petschenegen, nach 1036 (nach dem Tode des Bruders Mstislavs) Alleinherrscher, rastlos tätig, reger Bildungseifer, russische Fürstenthrone waren später nur von seinen direkten Nachkommen besetzt, nüchterner Mann, die einzige klar umrissene russische Fürstengestalt der nordischen Sagaliteratur. Gründet 1031 Dorpat (Jurjew), siegt 1036 über die Petschenegen; letzter Grossfürst mit gesamter Herrschergewalt, verteilt das Reich an seine Söhne. 1016 Beginn der Kämpfe Jaroslavs (Jarisleifr) mit seinem Bruder, dem Brudermörder Svjatopolk -- Erben Vladimirs Rogned war bereits 1000 gestorben. Jaroslav hat Ingegerd nicht vor 1017 geehelicht. Jaroslav der Weise befand sich 1015 in schwieriger Lage und warb mehrere tausend Reisläufer an, um sich mit deren Hilfe in den Besitz der grossfürstlichen Würde zu setzen; ähnlich verfuhr er auch mehrfach in späteren Jahren, wenn er für seine Unternehmungen eine wehrfähige Mannschaft brauchte. Q: Fagrskinna. 1024 spielt dabei Hakon mit dem golddurchwirkten Mantel als Anführer einer Kriegerschar Jaroslavs in dessen Bruderzwist mit dem tatkräftigen und fürstlich gesinnten Mstislav eine Rolle und kehrt danach wieder in seine Heimat zurück. Aus der altisländischen Saga erfahren wir, dass der angesehene Ragnwald, Jarl von Westgötaland und Schwager Olav Tryggvasons, mit seiner Familie und einem zahlreichen Gefolge als Begleiter Ingigerds um 1017 in Novgorod erschienen ist und von Jaroslav Aldeigjuborg (Alt-Ladoga) als Lehen erhalten hat. Auch die zwei Söhne des Jarls, Jarl Ulf und Jarl Eilif, die in Russland aufgewachsen waren, bekleidetetn hohe Posten in der Streitmacht Jaroslavs. 1028 gewährt der grossfürstliche Hof einem zweiten norwegischen Flüchtling und Thronprätendenten, Olav Haraldson (dem heiligen), dem Schwager Ingigerds, nach der Niederlage, die er im Kampf gegen Knud v.Dänemark und die aufständischen Häupter der Bauerngeschlechter seiner Heimat erlitten hat, und seinem kleinen Sohne Magnus eine Zuflucht; wenn wir dem Sagabericht Glauben schenken dürfen, sollen Jaroslav und Ingigerd, als Olav sich (1030) rüstete, in seine Heimat zurückzukehren, ihm die Herrschaft über das Land Wolgaria angeboten haben, dessen Volk zu jener Zeit noch ganz heidnisch (``hundheidit'') war. Dieser Passus ist wenig glaubwürdig, weil erst die Nachkommen Jurij Dolgorukijs ins Gebiet der Wolgabulgaren vorgestossen sind. 1028-1034 war sein Sohn Magnus bei Jaroslav. Auch Olavs bedeutend jüngerer Halbbruder Harald Sigurdsson (*1015, Harald der Hartgemute), der nach der Schlacht bei Stiklestad (1030), die Olav das Leben gekostet hat, als Jüngling zu Jaroslav geflohen war, hat sich eine angesehene Stellung in der grossfürstlichen ``Drushina'' erworben, bevor er nach Byzanz zog, um im Warangerkorps (vaeringjalid), d.h. einer kaiserlichen Elitetruppe, Kriegsdienste zu leisten und auf allerlei Kriegszügen reiche Beute zu sammeln. Nach der Rückkehr aus Konstantinopel nach Russland führte Harald um 1043 Ellisif (Elisabeth), die Tochter des grossfürstlichen Paares, nach Norwegen heim, wie uns die Königssagas, nicht aber die russischen Annalen berichten.. Man darf mit Sicherheit voraussetzen, dass sowohl der nachmalige schwedische König Stenkil (1060-1066) als auch Elf und Eilif, die Söhne Jarl Ragnwalds -- wie schon oben erwähnt -- in Russland auferzogen worden sind; von Eilif ist bekannt, dass er ein höherer Offizier in Jaroslavs Streitmacht gewesen ist. Jaroslav war wohl einer näheren Bindung an Boleslav abgeneigt, nicht aber an dessen Nachfolger; daher gab er im Jahre 1043 gerne seine Schwester Maria Dobronega, Nichte der Kaiser Vasilios und Konstantinos, dem Enkel Boleslavs, Kasimir I. zur Frau. Wenn man aber bedenkt, dass Jaroslav, der seit 1017 bzw. 1018 verheiratet war, im selben Jahr 1043 seine Tochter Eilisif, die .

Uit dit huwelijk 4 kinderen:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Isjaslaw I*1025  †1078  53
Wsewolod I*1030  †1093  63
Anna  †1075   
Anastasia  †1074   


Robert I van Bourgondië
Robert I Duc van Bourgondië, geb. circa 1011, hertog van Bourgondië in 1032, ovl. op 21 mrt 1076.

tr. (1) in 1033, (gesch. in 1046)
met

Heloise (Helie) van Sémur, de Semur, dr. van Dalmatius I Comte van Sémur en Aremburga van Bourgondië, ovl. op 22 apr 1109,
, ca 1055 verstoßen (1046?).

Uit dit huwelijk een dochter:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Constanze*1046  †1093  47

tr. (2) in 1048
met

Ermengard (Blanche) van Anjou, dr. van Fulco III Nerra Comte d'Anjou (graaf van Anjou in 987) en Hildegarde , geb. tussen 1010 en 1015, erfdochter van Anjou, ovl. op 21 mrt 1076, tr. (1) met Godfried II van Gâtinais. Uit dit huwelijk een zoon.

Uit dit huwelijk een dochter:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Hildegard  †1104   


Heloise van Sémur
Heloise (Helie) van Sémur, de Semur, ovl. op 22 apr 1109,
, ca 1055 verstoßen (1046?).

tr. in 1033, (gesch. in 1046)
met

Robert I Duc van Bourgondië, zn. van Robert II 'de Vrome' koning van Frankrijk (koning van Frankrijk) en Constance van Provence, geb. circa 1011, hertog van Bourgondië in 1032, ovl. op 21 mrt 1076, tr. (2) met zijn achternicht Ermengard (Blanche) van Anjou. Uit dit huwelijk een dochter.

Uit dit huwelijk een dochter:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Constanze*1046  †1093  47


Mathilde van Montgomery
Mathilde van Montgomery, geb. circa 1030, ovl. in 1090.

tr. voor 1066
met

Robert van Mortain Earl of Cornwall, zn. van Herluin Vicomte de Conteville en Herlève Salburpyr (leerlooiersdochter uit Falaise), geb. circa 1031, graaf van Mortain, ovl. op 8 dec 1091,
, 1066 Mitkämpfer bei Hastings, erhält 793 Ritterlehen in Suffolk und Cornwall, 1088 Teilnehmer an der Erhebung des Bruders gegen den Neffen, Gefangennahme in Pevensey, Unterwerfung, Restituition.

Uit dit huwelijk 2 dochters:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Mathilde     
Agnes     


Hugo de Chatellerault ?
Hugo de Chatellerault ?.

relatie
met

Gerbergie de la Rochefoucauld, dr. van Folkard I de la Roche en Gersinde .

Uit deze relatie een zoon:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Boson II  †1101   


Gerbergie de la Rochefoucauld
Gerbergie de la Rochefoucauld.

relatie
met

Hugo de Chatellerault ?, zn. van Boso I Vicomte de Châtellerault (vicomte 999-1010) en Amalia .

Uit deze relatie een zoon:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Boson II  †1101   


Aimery IV van Thouars
Aimery IV van Thouars, geb. circa 1020, ovl. in 1093,
, compagnon de William the conqueror de Normandie, at Hastings.

tr. circa 1060
met

Arengarde van Mauleon, vermeld 1060,
, zuster van Raoul en Geoffry de Mauléon.

Uit dit huwelijk 2 kinderen:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Alienor     
Geoffroi III  †1123   


Arengarde van Mauleon
Arengarde van Mauleon, vermeld 1060,
, zuster van Raoul en Geoffry de Mauléon.

tr. circa 1060
met

Aimery IV van Thouars, zn. van Geoffroi II Vicomte de Thouars en Eléonore (Aenor) , geb. circa 1020, ovl. in 1093,
, compagnon de William the conqueror de Normandie, at Hastings.

Uit dit huwelijk 2 kinderen:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Alienor     
Geoffroi III  †1123   


Thiemo I in de Quinziggau
Thiemo I (Tiemo) Graf in de Quinziggau (im Schweinachgau), ovl. op 19 mrt 1040 of 28-8-1040, of 28-9-1040, begr. in 1055,
, Thiemo I, v.Formbach?, 1028 Vogt v.St.Emmeram, 1002 Graf in Reichenhall?, 1007 Graf im Salzburggau?

2 zonen:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Friedrich*1020  †1059  39
Thiemo II  †1040