Genealogische website van Cees Hagenbeek
Wennemar von Heiden
Wennemar von Heiden (von Heyden zu Hagenbeck), geb. in 1490, heer van Hagenbeck, ovl. in 1519.

tr.
met

Richmod (Richmoit) von Walsum, geb. in 1507, ovl. in 1532,
, Miterbin des Georg von Wassem verheiratet mit Jutta von Blomensaet


Lubbert von Heyden zu Hagenbeck
Lubbert von Heyden zu Hagenbeck, Stuhlherr des Freigerichts Heiden, ovl. op 31 mrt 1587, begr. Holsterhausen [Duitsland],
, In der alten Kirche von Holsterhausen liegen heute noch vier Besitzer von Hagenbeck bestattet. Die Grabplatten tragen folgende Inschrift:
Anno 1560 starb Eugen von Heiden
1587. den 31. März starb . von Heiden Herr zu Hagenbeck und ruhet allhier
1609, den 5. Januar starb die Witwe von Heiden, Frau zu Hagenbeck
1624 starb den 27. September Lubbert von Heiden, Herr von Hagenbeck, churfürstl. Amtmann zu Lumbergh, Camborgh und Vilmar.
Haus Hagenbeck liegt im Kirchspiel Holsterhausen unweit der Lippe. Im Jahre 1638 kaufte Alexander II. von Velen das Haus. In der Bauzeit seines Schlosses zu Raesfeld zog die Familie mit dem Hauspersonal auf das ruhige Gut Hagenbeck. Im Jahre 1654 starb dort die Ehefrau Alexanders, die in der alten Pfarrkirche zu Raesfeld beerdigt wurde. Alexanders Sohn Ferdinand verkaufte das Gut Hagenbeck 1682 an die Familie von Westerholt zu Lembeck.
Lubbert von Heiden oo Agnes v. Raesfeld zu Hagenbeck, so wie deren Schwager Hofmarschall Hermann von Vele, Drost zu Bevergern und im Emsland, klagen 1561 vor dem Gogericht Homborn und 1563 vor dem Reichskammericht gegen Goswin von Raesfeld, Drost in der Twente und seine Ehefrau Irmgard von Bemmelberg, wegen der Erbfolge in die Güter des verstorbenen Johann von Raesfeld zu Raesfeld.
In 5 Aktenbänden: Zeugenverhör sowie Auszüge aus Raesfelder Lagerbüchern 1552 ff. (mit Namen der Dienstpflichtigen).

relatie (1)
met

Anna Baronin von Palant, dr. van Gerhard I von Palant zu Gladbach en Hedwig von Hanxeler, ovl. in 1542, begr. Holsterhausen [Duitsland], tr. (1) in 1517 met Johann Harth von Schöneck zu Eschweiler. Uit dit huwelijk 2 kinderen.

Uit deze relatie 4 zonen:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Arnold     
Georg     
Lubbert     
Gerhard  †1593   

tr. (2) circa 15 feb 1547
met

Agnes von Raesfeld, dr. van Johann von und zu Raesfeld en Frederike von Reede zu Satzfeld, ovl. op 3 apr 1581, begr. Holsterhausen [Duitsland]


Anna von Palant
Anna Baronin von Palant, ovl. in 1542, begr. Holsterhausen [Duitsland].

tr. (1) in 1517
met

Johann Harth von Schöneck zu Eschweiler.

Uit dit huwelijk 2 kinderen.

relatie (2)
met

Lubbert von Heyden zu Hagenbeck, zn. van Arnold (Arend) von Heyden zu Hagenbeck en Mette (Mechteld) van Langen tot Engelbrecht, Stuhlherr des Freigerichts Heiden, ovl. op 31 mrt 1587, begr. Holsterhausen [Duitsland],
, In der alten Kirche von Holsterhausen liegen heute noch vier Besitzer von Hagenbeck bestattet. Die Grabplatten tragen folgende Inschrift:
Anno 1560 starb Eugen von Heiden
1587. den 31. März starb .. von Heiden Herr zu Hagenbeck und ruhet allhier
1609, den 5. Januar starb die Witwe von Heiden, Frau zu Hagenbeck
1624 starb den 27. September Lubbert von Heiden, Herr von Hagenbeck, churfürstl. Amtmann zu Lumbergh, Camborgh und Vilmar.
Haus Hagenbeck liegt im Kirchspiel Holsterhausen unweit der Lippe. Im Jahre 1638 kaufte Alexander II. von Velen das Haus. In der Bauzeit seines Schlosses zu Raesfeld zog die Familie mit dem Hauspersonal auf das ruhige Gut Hagenbeck. Im Jahre 1654 starb dort die Ehefrau Alexanders, die in der alten Pfarrkirche zu Raesfeld beerdigt wurde. Alexanders Sohn Ferdinand verkaufte das Gut Hagenbeck 1682 an die Familie von Westerholt zu Lembeck.
Lubbert von Heiden oo Agnes v. Raesfeld zu Hagenbeck, so wie deren Schwager Hofmarschall Hermann von Vele, Drost zu Bevergern und im Emsland, klagen 1561 vor dem Gogericht Homborn und 1563 vor dem Reichskammericht gegen Goswin von Raesfeld, Drost in der Twente und seine Ehefrau Irmgard von Bemmelberg, wegen der Erbfolge in die Güter des verstorbenen Johann von Raesfeld zu Raesfeld.
In 5 Aktenbänden: Zeugenverhör sowie Auszüge aus Raesfelder Lagerbüchern 1552 ff. (mit Namen der Dienstpflichtigen), tr. (2) met Agnes von Raesfeld. Uit dit huwelijk geen kinderen.

Uit deze relatie 4 zonen:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Arnold     
Georg     
Lubbert     
Gerhard  †1593   


Agnes von Raesfeld
Agnes von Raesfeld, ovl. op 3 apr 1581, begr. Holsterhausen [Duitsland].

tr. circa 15 feb 1547
met

Lubbert von Heyden zu Hagenbeck, zn. van Arnold (Arend) von Heyden zu Hagenbeck en Mette (Mechteld) van Langen tot Engelbrecht, Stuhlherr des Freigerichts Heiden, ovl. op 31 mrt 1587, begr. Holsterhausen [Duitsland],
, In der alten Kirche von Holsterhausen liegen heute noch vier Besitzer von Hagenbeck bestattet. Die Grabplatten tragen folgende Inschrift:
Anno 1560 starb Eugen von Heiden
1587. den 31. März starb .. von Heiden Herr zu Hagenbeck und ruhet allhier
1609, den 5. Januar starb die Witwe von Heiden, Frau zu Hagenbeck
1624 starb den 27. September Lubbert von Heiden, Herr von Hagenbeck, churfürstl. Amtmann zu Lumbergh, Camborgh und Vilmar.
Haus Hagenbeck liegt im Kirchspiel Holsterhausen unweit der Lippe. Im Jahre 1638 kaufte Alexander II. von Velen das Haus. In der Bauzeit seines Schlosses zu Raesfeld zog die Familie mit dem Hauspersonal auf das ruhige Gut Hagenbeck. Im Jahre 1654 starb dort die Ehefrau Alexanders, die in der alten Pfarrkirche zu Raesfeld beerdigt wurde. Alexanders Sohn Ferdinand verkaufte das Gut Hagenbeck 1682 an die Familie von Westerholt zu Lembeck.
Lubbert von Heiden oo Agnes v. Raesfeld zu Hagenbeck, so wie deren Schwager Hofmarschall Hermann von Vele, Drost zu Bevergern und im Emsland, klagen 1561 vor dem Gogericht Homborn und 1563 vor dem Reichskammericht gegen Goswin von Raesfeld, Drost in der Twente und seine Ehefrau Irmgard von Bemmelberg, wegen der Erbfolge in die Güter des verstorbenen Johann von Raesfeld zu Raesfeld.
In 5 Aktenbänden: Zeugenverhör sowie Auszüge aus Raesfelder Lagerbüchern 1552 ff. (mit Namen der Dienstpflichtigen), relatie (1) met Anna Baronin von Palant, dr. van Gerhard I von Palant zu Gladbach en Hedwig von Hanxeler. Uit deze relatie 4 zonen


Albert von Hagenbeeck
Albert von Hagenbeeck.

4 kinderen:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Elisabeth*1493     
Henrick     
Gerhard     
Johannes     


Elisabeth
Elisabeth , ovl. na 1317.

tr.
met

Herbaren van Arkel Heer van de Grote Waard, zn. van Jan II graaf van Arkel (ridder, heer van Arkel) en Bertrade Gerardsdr van Sterkenburg ?, ovl. na 1321.

Uit dit huwelijk een dochter:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Heilwig  †1337   


Johannes von Hagenbeeck
Johannes von Hagenbeeck.


Elisabeth von Hagenbeeck
Elisabeth von Hagenbeeck, geb. in 1493.

relatie
met

Johan von Raesfeld


Henrick von Hagenbeeck
Henrick von Hagenbeeck.


Gerhard von Hagenbeeck
Gerhard von Hagenbeeck.


Johan von Raesfeld
Johan von Raesfeld.

relatie
met

Elisabeth von Hagenbeeck, dr. van Albert von Hagenbeeck, geb. in 1493


Wennemar von Dücker
Wennemar von Dücker.

relatie
met

Catharina von Vietinghof gnt Scheel (Vittinghoff gt. Schele), dr. van Diedrich Vietinghoff gnt Scheel zu Bruch en Bella von Strünkede, erfgename van Bruch en Blankenstein, ovl. na 1484, tr. (1) met Wennemar von Heiden, zn. van Wennemar von Heiden (knape, ambtman van Hetter, Diest en Rossau) en Sophia von Honnepel. Uit dit huwelijk 5 kinderen


Catharina von Vietinghof gnt Scheel
Catharina von Vietinghof gnt Scheel (Vittinghoff gt. Schele), erfgename van Bruch en Blankenstein, ovl. na 1484.

tr. (1) voor 1430
met

Wennemar von Heiden, zn. van Wennemar von Heiden (knape, ambtman van Hetter, Diest en Rossau) en Sophia von Honnepel, geb. Heiden voor 1374, heer van Hagenbeck en Engelrading, drost van Steinfurt,
1407 Henrich von Hagenbeck verkauft Wennemar von Heiden den Hof zu Hagenbeck,
Dit is anders omdat de overige bronnen melden dat Wennemar het huis Hagenbeck verkeeg door zijn huwelijk met Woltera.
1410, Wennemar draagt het slot Hagenbeck voor 130 Mark over aan de bisschop. heer van Engelrading en Hagenbeck van 1374 tot 1452, ovl. in 1474, tr. (1) met Woltera van Hagenbeke. Uit dit huwelijk 9 kinderen.

Uit dit huwelijk 5 kinderen:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Gotthard*1430  †1495 Frankfurt am Main 65
Johann     
Catrin     
Dietrich  †1508   
Nella     

relatie (2)
met

Wennemar von Dücker


Gotthard von Heiden
Gotthard (Godert) von Heiden, geb. tussen 1430 en 1440, heer van Blankenstein en Bruch, vermeld 1453 tot 1495, ovl. in 1495, begr. Frankfurt am Main.

tr.
met

Hermanna von Marhülsen, dr. van Hermann von Marhülsen en Gertrud von Bevern, geb. tussen 1425 en 1445.

Uit dit huwelijk 4 kinderen:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Bernhard     
Wennemar     
Arnd     
Katherina     


Gottfried von Honnepel
Gottfried von Honnepel.

tr.
met

Lautbergis N.N. .

Uit dit huwelijk een dochter:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Sophia     


Lautbergis N.N.
Lautbergis N.N. .

tr.
met

Gottfried von Honnepel.

Uit dit huwelijk een dochter:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Sophia     


Sophia von Honnepel
Sophia (Catharina Sophia (Frygge)) von Honnepel, vermeld tot in 1377.

tr. (1)
met

Wennemar von Heiden, zn. van Menso II ridder von Heyden en Sophia von Gemen, knape, ambtman van Hetter, Diest en Rossau, houdt het huis Rosenau bezet 1386, heer van Engelrading in 1331, ovl. na 1398, tr. (2) met Aleid von Ossenbruch. Uit dit huwelijk geen kinderen.

Uit dit huwelijk 4 kinderen:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Wennemar*1374 Heiden †1474  10014 
Godert     
Lutze*1432  †1459  27
Fye     

tr. (2)
met

Hermann von Bevern


Wennemar von Heiden
Wennemar von Heiden, knape, ambtman van Hetter, Diest en Rossau, houdt het huis Rosenau bezet 1386, heer van Engelrading in 1331, ovl. na 1398.

tr. (1)
met

Sophia (Catharina Sophia (Frygge)) von Honnepel, dr. van Gottfried von Honnepel en Lautbergis N.N. , vermeld tot in 1377, tr. (2) met Hermann von Bevern. Uit dit huwelijk geen kinderen.

Uit dit huwelijk 4 kinderen:

 naamgeb.plaatsovl.plaatsoudrelatiekinderen
Wennemar*1374 Heiden †1474  10014 
Godert     
Lutze*1432  †1459  27
Fye     

tr. (2) circa 1361
met

Aleid von Ossenbruch, dr. van Johann Ritter von Ossenbruch


Bernt van Hagenbeke
Bernt van Hagenbeke (von Hagenbeke).

relatie
met

Gosteke Stecke


Catharina Verreken
Catharina Verreken, ovl. voor jul 1786.

relatie
met

Ds Anthonij Johannes van der Bell, zn. van Ds Theodorus van der Bell (predikant) en Maria Gibbes, ged. Rijnsburg op 26 aug 1759 (getuigen: Anthonij van Hemert, Johanna van Roijen en Aletta Wilhelmina Tijssen), predikant te Egmond Binnen 1782, Schermerhorn 1783, ovl. Schermerhorn op 13 jul 1794, tr. (2) met Maria Magdalena Scheurleer. Uit dit huwelijk geen kinderen